Mommenheim

Lagen Mommenheim
Lagen Mommenheim
press to zoom
Mommenheimer Silbergrube
Mommenheimer Silbergrube

Mommenheimer Silbergrube Riesling / 162 m hoch / Ost 8° 15'32" / Nord 49° 53'2" 1436 erstmals erwähnt - in der silbergruben - Bezeichnung für gute Weinbergslage in einer Bodenvertiefung. Nur selten beruht eine solche Bezeichnung auf dem Vorkommen von glänzendem Gestein. 160 - 190 m über NN 60% hängig, 40% flach Mergel, lehmiger Ton

press to zoom
Mommenheimer Osterberg
Mommenheimer Osterberg

Mommenheimer Osterberg Saint Laurent / 186 m hoch / Ost 8° 15'1" / Nord 49° 53'3" im Osten von Mommenheim gelegen 160 - 205 m über NN 80% hängig, 20% flach Mergel

press to zoom
Mommenheimer Kloppenberg
Mommenheimer Kloppenberg

Mommenheimer Kloppenberg Spätburgunder / 157 m hoch / Ost 8° 14'59" / Nord 49°53'36" 1290 erstmals erwähnt - vor cloppenberg - in der Sprachentwicklung von klupf abgeleitet = Berg. Bergkuppe 140 - 160 m über NN 50% hängig, 50% flach Mergel, lehmiger Ton

press to zoom

In unseren drei Mommenheimer Lagen

Kloppenberg, Silbergrube und Osterberg wachsen Weine, welche für uns von ganz besonderer Bedeutung sind.

Durch die günstige Ausrichtung und den mineralischen Boden wachsen in diesen Lagen unsere Top-Rieslinge,

genauso wie unser Rotwein-Exot Cabernet Mitos. Wir ernten auch unsere prächtig gewachsenen Weiß-und Spätburgunder Weine aus diesen prädestinierten Lagen, direkt vor unserer Haustür.

Lörzweiler

Lagen Lörzweiler
Lagen Lörzweiler
press to zoom
Lörzweiler Ölgild
Lörzweiler Ölgild

Weissburgunder / 165 m hoch / Ost 8° 17'34" / Nord 49° 54'10" Wahrscheinlich lag auf diesem Boden ein Ölzins oder Ölgeld vor. 150 -180m über NN 60% hängig, 40% flach Gehängelehm, Löß, sandiger bis toniger Lehm, bis hin zum reinen Ton.

press to zoom
Lörzweiler Hohberg
Lörzweiler Hohberg

Grauburgunder / 177 m hoch / Ost 8° 17'59" / Nord 49° 54'12" Weinbergslage bei der höchsten Erhebung dieses Bergrückens. 155 - 180m über NN 90% hängig, 10% flach Löß, sandiger Lehm

press to zoom
Lörzweiler Königstuhl
Lörzweiler Königstuhl

1490 erstmals erwähnt - an dem konigstuhle -. Hier soll die Wahl Konrads II. stattgefunden haben. Alter, im Flurkataster gebräuchlicher Name, der wahrscheinlich auf Reichsgut Hinweise gibt. 130 - 166 über NN 60% hängig, 40% flach Löß, sandiger Lehm.

press to zoom

In den Lörzweiler Lagen Hohberg, Ölgild und Königstuhl wächst ein Großteil unserer Burgunderweine, die durch überwiegende Löss und Mergelböden ein starkes Rückgrat erhalten und besonders füllig und tiefgründig werden. Unsere Lörzweiler Burgunderweine haben eine vielfältig ausgeprägte Aromatik und sind die perfekten Trinkbegleiter für besondere Anlässe. Diese außergewöhnlichen Weine sollten deshalb auch in Ihrer persönlichen Weinsammlung nicht fehlen!

Selzen

Weinlagen Selzen
Weinlagen Selzen
press to zoom
Selzener Osterberg
Selzener Osterberg

Riesling / 219 m / Ost 8 ° 14'4 "/ Nord ° 52'46" Bergkuppe 140 - 160 m über NN 50% hängig, 50% flach Mergel, lehmiger Ton

press to zoom
Selzener Gottesgarten
Selzener Gottesgarten

Gewürztraminer / 219 m hoch / Ost 8° 14'4" / Nord 49°52'46" Vielleicht Hinweis auf eine Begräbnisstätte 140 - 240 m über NN hängig Südost bis Süd Mergel, lehmiger Ton.

press to zoom

Die Lage Selzener Gottesgarten ist eine unserer besten Lagen, da sie direkt nach Süden ausgerichtet ist. Die Gewürztraminer-Trauben sind echte Sonnenliebhaber und kommen deshalb hier voll auf ihre Kosten. Unser Newcomer im Selzener Osterberg ist der Riesling. Seit wenigen Jahren wird er hier an den südlichen Hängen angebaut. Die sonnigen Tage geben den filigranen Trauben Kraft und Ausdruck. Die kühlen Nächte geben Ihnen die charakteristische Struktur. In dieser Top-Lage findet man schwere Lette-Böden, die die Reben zwingen, tief ins Erdreich zu wurzeln, um Wasser und Mineralstoffe aufzunehmen. Diese Faktoren beeinflussen den Charakter des Rieslings positiv und lassen ihn in einigen Jahren zu einem unserer ganz großen Gewächsen werden.

Friesenheim & Dalheim

Weinlagen Friesenheim & Dalheim
Weinlagen Friesenheim & Dalheim
press to zoom
Friesenheimer Bergpfad
Friesenheimer Bergpfad

140 - 188 m über NN · 90% hängig, 10% flach Nordwest Dieser Name leitet sich von einem Pfad auf einem Bergrücken ab. Mergel, lehmiger Ton

press to zoom
Dahlheimer Kranzberg
Dahlheimer Kranzberg

160 - 200 m über NN · 55% steil , 45% hängig · Nordost bis Nordwest Ein Berg oder Bergrücken, der eine Fläche umkränzt. Löß, sandiger Lehm bis Lehm

press to zoom

In unseren beiden Lagen Bergpfad und Kranzberg gedeihen sehr alte Silvaner und Müller-Thurgau-Reben. Geringe Erträge geben den Weinen die Typizität ihrer Sorten. Seit 2010 wächst hier die rheinhessische Antwort auf den international beliebten Sauvignon Blanc - die Scheurebe.

Zornheim

Weinlagen Zornheim
Weinlagen Zornheim
press to zoom
Zornheimer Pilgerweg
Zornheimer Pilgerweg

160 - 230 m über NN · 35% steil, 65% hängig · Süd Der Name weist auf eine Wanderung von Pilgern aus dem Rheinland nach Rom hin. Bis zum 19. Jahrhundert wurden diese Wege auch von Flößern und Schiffern benutzt, die damit das Rheinknie abschnitten. Kalkmergel, toniger Lehm

press to zoom
Zornheimer Mönchbäumchen
Zornheimer Mönchbäumchen

Riesling / 208 m hoch / Ost 8° 14'42" / Nord 49°52'58" Hinweis auf Klosterbesitz 170 - 235 m über NN 30% hängig, 70% flach Kalkmergel, toniger Lehm

press to zoom

Der größte Teil unserer Rotweinsorten wächst an den Hängen des Zornheimer Mönchbäumchens.

Der Name lässt vermuten, dass diese Lage zu einem Kloster gehörte. Der Boden ist besonders kalkig und der Blick atemberaubend. Von hier aus kann man das komplette Rhein-Main-Gebiet vom Frankfurter Flughafen bis hin zur Skyline und zum Taunus überblicken.

Am Zornheimer Pilgerweg treffen Kalkmergel und toniger Lehmböden aufeinander.